Netzbiographie – Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck

Transkriptionen

Rechnungen des jungen Grafen Joseph über Ausgaben seines Taschengeldes, 1784/85.

Ausgaben 1785

Rechnung über die Außgab des von meiner theuresten Maman zum Present erhaltenen Geldes.


Rh StüberHeller
Den 1ten Januar 1784 empfangen 1 Carolin
7 40
Den 14ten April noch eine Carolin
740
Summa
1520

 

 

Außgab Geld.


Rh
StüberHeller

Bey Begleitung der Maman in der
Processionaus St. Lupus
an die Armen ausgetheilt


50

Vor und nach 10 rothe Bleistift per Stück 1 ½ Stbr
35

Für meinen Stock3
30

Für das Stockband
24
Für zwölf Kupferstich zum Nachzeichnen1
55
Überhaubt an die Armen gegeben
30
Ein Räthselbuch zum Zeitvertreib
10
Für ein Sackmesser
13
Summa aller Ausgab8
7
Ubergeblieben7
40



Die Rechner in künftiger Rechnung zu berechnen hatt


Joseph Salm Dyck



Ausgaben 1785


ReistStüberHeller
Für einen Dixionarium  155
Für ein Tintenfass 22
Für die Armen ungefehr3
Für 8 Stüdgen 4
Für ein lateinisches Buch 10
Für Schokolade 12
Für einen Riemen, um Messer darauf zu schleiffen 6
Für 2 Pfund Pfeigen20
Für ein Federmesser  30
Für die Thiere sehen zu gehen 14
Für Kerzen und Negel 6
für Hasselnüse5
Summa7242

Diese beyde Regnung geschlossen den 6ten Merz und auf selbigem Tatum empfangen von der Maman

740

1785.

 
Rh/ Reist = Reichstaler

Archiv Schloss Dyck, Blaue Bände – Band 577, 85 und 87.

Ausgaben 1784
Ausgaben 1784
Rechte: Familie Wolff-Metternich
Ausgaben 1785
Ausgaben 1785
Rechte: Familie Wolff-Metternich

Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Schläwe, Transkription: Rechnungen des jungen Grafen Joseph über Ausgaben seines Taschengeldes, 1784/85, aus: Martin Otto Braun, Elisabeth Schläwe, Florian Schönfuß (Hg.), Netzbiographie – Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck (1773-1861), in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/epublished/netzbiographie/transkriptionen/taschengeldrechnungen-17845/ (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 24.04.2014

Zuletzt geändert: 20.02.2016