Praxis Online-Redaktion

Online-Lexika und Datenbanken

<5>

Langfristig angelegte Editions- und Übersetzungsprojekte, Enzyklopädien, Quellendigitalisierungen, Neuausgaben bekannter Klassiker, Datenbankprojekte aller Art gehören in den Bereich der geisteswissenschaftlichen Grundlagenforschung. Das Internet bietet völlig neue Möglichkeiten der Aufbereitung und Vermittlung dieses Basisdatenmaterials. Ob an einer Universität, einer staatlichen Akademie, Bibliothek oder Stiftung, einem Archiv oder an einem außeruniversitären Institut angebunden, Datenserver wie das VD17 (Verzeichnis Deutscher Schriften des 17. Jahrhunderts), die digitalen MGH (Monumenta Germaniae Historica) oder die Akademie-Ausgabe der Leibniz Edition sind nicht mehr wegzudenkende Online-Hilfsinstrumente des Geisteswissenschaftlers. Und selbst etliche Wikipedia-Artikel haben mittlerweile ein Niveau erreicht, das vielen traditionellen Print-Publikationen nicht nur ebenbürtig ist, sondern diese zum Teil sogar noch übertrifft. Diese und vergleichbare Online-Enzyklopädien, die integrativ und kollektiv entstehen, beständig aktualisierbar sind und mithin das "Wissen der Massen" anzuzapfen in der Lage sind, werden für das wissenschaftliche Publizieren vermutlich noch rasant an Bedeutung gewinnen.

Empfohlene Zitierweise
Florian Schönfuß, Praxis Online-Redaktion: Online-Lexika und Datenbanken, in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/epublished/praxis-online-redaktion/e-publishing-formate/lexikadatenbanken/ (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 24.04.2014

Zuletzt geändert: 24.01.2017