Praxis Online-Redaktion

Qualifikationsarbeiten

<7>

Nachwuchswissenschaftler, also im Grunde all diejenigen, die noch Qualifikationsarbeiten verfassen, müssen sich ihre Reputation, ihr "Standing" innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft erst noch erarbeiten. Eine rasche, barrierefreie und breit rezipierbare Publikation ihrer Arbeit ist also für sie besonders wichtig. In den Genuss der Vorzüge des elektronischen Publizierens kommen sie jedoch bisher noch mit am wenigsten. Vielmehr müssen sie, gerade aufgrund ihrer noch fehlenden Bekanntheit, besonders hohe Druckkostenzuschüsse einwerben, um die Print-Publikation bei einem Verlag finanzieren zu können.

<8>

Das schlichte Hinterlegen eines gedruckten Exemplars in der Bibliothek der Universität, an der die Arbeit betreut wurde, reicht zwar theoretisch hin, um die Veröffentlichungspflicht zur Erlangung des Doktorgrades zu erfüllen. Doch die Rezeption solcher Studien ist erfahrungsgemäß sehr gering. In anderen Ländern, so zum Beispiel in Frankreich, werden Doktorarbeiten daher sehr häufig online über Dokumentenserver der jeweiligen Universitäten und Institute publiziert. Und auch in Deutschland erfährt dieses System allmählich Anerkennung.

Empfohlene Zitierweise
Florian Schönfuß, Praxis Online-Redaktion: Qualifikationsarbeiten, in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/epublished/praxis-online-redaktion/e-publishing-formate/qualifikationsarbeiten/?L=0 (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 24.04.2014

Zuletzt geändert: 24.01.2017