Leitfaden für das Studium der Mittelalterlichen Geschichte

Chronologie

Die Chronologie dient der Ermittlung der Zeitmessung, Zeitrechnung und Datierung im Mittelalter, um insbesondere mittelalterliche Daten auflösen und überprüfen zu können.

Das maßgebliche Nachschlagewerk für die historische Zeitrechnung ist

Grotefend, Hermann: Taschenbuch der Zeitrechnung des deutschen Mittelalters und der Neuzeit, bearb. von Jürgen Asch, 14. Aufl., Hannover 2007. [Signatur: Al 213] (In der Bibliothek für Mittlere und Neuere Geschichte ist die 13. Auflage von 1991 vorhanden. Die 14. Auflage ist bis auf einen kleinen Zusatz - Tabelle XVIII. Jahreskalender unter Osterdaten - identisch.)

Viele – nicht alle – Funktionen dieses Buches sind auch frei im Internet verfügbar. Die Textgrundlage der Online-Version ist Hermann Grotefend: Zeitrechnung des deutschen Mittelalters und der Neuzeit, 2 Bde., Hannover 1891–1898 [Signatur: Al 1]. Das oben angegebene Taschenbuch der Zeitrechnung erschien erstmals 1898.

Die hinter den Literaturangaben in eckigen Klammern befindlichen Signaturen beziehen sich – soweit nichts anderes angegeben ist – auf die Bibliothek für Mittlere und Neuere Geschichte des Historischen Instituts der Universität zu Köln.

Empfohlene Zitierweise
Anja Ute Blode, Nina Kühnle, Dominik Waßenhoven, Leitfaden für das Studium der Mittelalterlichen Geschichte: Chronologie, in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/etutorials/leitfaden-mittelalter/chronologie/?L=0 (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 17.03.2015

Zuletzt geändert: 15.01.2017