Leitfaden für das Studium der Mittelalterlichen Geschichte

Einführungsliteratur

Neben dem bereits genannten Werk von Hans-Werner Goetz (Proseminar Geschichte: Mittelalter) gibt es noch weitere Werke, die eine Einführung in die mittelalterliche Geschichte bieten und dabei unterschiedliche Schwerpunkte setzen:

Hartmann, Martina: Mittelalterliche Geschichte studieren (UTB 2575), 3. Aufl., Konstanz 2011. [Signatur: Aa 56:5(2) - nur die 1. Aufl. von 2007]

Lubich, Gerhard: Das Mittelalter (Orientierung Geschichte/UTB 3106), Paderborn u.a. 2010. [Signatur: Aa 56:8 (Raum 301)]

Oldenbourg Geschichte Lehrbuch, Bd. 2: Mittelalter, hg. von Matthias Meinhardt, Andreas Ranft und Stefan Selzer, München 2007. [Signatur: Aa 56:6]

Kümper, Hiram: Materialwissenschaft Mediävistik. Eine Einführung in die historischen Hilfswissenschaften (UTB 8605), Paderborn 2014. [Signatur: Aa 25:6]

Weinfurter, Stefan: Das Reich im Mittelalter. Kleine deutsche Geschichte von 500 bis 1500, München 2008. [Signatur: L 142:4]

Märtl, Claudia: Die 101 wichtigsten Fragen – Mittelalter (Beck’sche Reihe 1685), 2., durchges. Aufl., München 2007. [Signatur: L 142:4]

Müller, Harald: Mittelalter (Akademie Studienbücher: Geschichte), 2., überarb. und aktual. Aufl., Berlin 2015. [Signatur: Aa 56:9 (2) (Raum 301)]

Hilsch, Peter: Das Mittelalter – die Epoche (UTB 2576) , 2. Aufl., Konstanz und München 2008. [Signatur: Lb 249:1 – nur die 1. Aufl. von 2006]

Die hinter den Literaturangaben in eckigen Klammern befindlichen Signaturen beziehen sich – soweit nichts anderes angegeben ist – auf die Bibliothek für Mittlere und Neuere Geschichte des Historischen Instituts der Universität zu Köln.

Empfohlene Zitierweise
Anja Ute Blode, Nina Kühnle, Dominik Waßenhoven, Leitfaden für das Studium der Mittelalterlichen Geschichte: Einführungsliteratur, in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/etutorials/leitfaden-mittelalter/leitfaden-fuer-das-studium-der-mittelalterlichen-geschichte-einfuehrungsliteratur/einfuehrungsliteratur/ (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 17.03.2015

Zuletzt geändert: 12.01.2017