Leitfaden für das Studium der Mittelalterlichen Geschichte

Bibliothekskataloge

Wie finde ich recherchierte Publikationen in den Kölner Bibliotheksbeständen?

Mit Hilfe des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG). In den verschiedenen Kölner Institutsbibliotheken variiert das Jahr, ab dem Buchtitel via KUG recherchiert werden können. In der Bibliothek des Historischen Instituts sind Bücher ab dem Erscheinungsjahr 1989 digital erfasst. Achtung: Ältere Literatur wird zwar peu à peu eingearbeitet, ist aber noch längst nicht vollständig erfasst.

Wie lassen sich die Standorte von Büchern ermitteln, die vor 1989 erschienen sind?

Hierzu gibt es den eingescannten Retro-Katalog der Philosophischen Fakultät. Er enthält Fotografien der Buchkarten in den Zettelkatalogen der Bibliotheken, in denen man elektronisch blättern kann. Möchten Sie also wissen, ob ein bestimmtes Buch, das vor 1989 erschienen ist, in der Bibliothek des Historischen Instituts vorhanden ist, müssen Sie auf die Seite des Retro-Katalogs gehen und dort den Link „Historisches Seminar“ anklicken. Bei der Recherche müssen Sie allerdings beachten, dass die dortige Suchfunktion eingeschränkt ist: Sie können nur nach dem Autor oder nach dem ersten Substantiv des Titels suchen. Eine Stichwortsuche, wie Sie im KUG möglich ist, entfällt hier also. Dennoch ist es wichtig, dass Sie sich mit dem Retro-Katalog vertraut machen, da Ihnen sonst eine Fülle älterer Literatur entgeht.

  • Sowohl im KUG als auch im Retro-Katalog finden Sie keine Aufsätze. Sie müssen nach dem übergeordneten Publikationsorgan (Zeitschrift oder Sammelband) suchen, in dem der Aufsatz erschienen ist.
  • Über die genannten Recherchewege finden Sie nicht nur Literatur, sondern auch Quelleneditionen. Hierzu müssen Sie in der Regel nach dem Quellenautor bzw. Quellentitel suchen (vgl. auch den Abschnitt zur Quellenrecherche).

In welcher Bibliothek steht ein Buch, das es in der USB Köln nicht gibt oder das nicht verfügbar (z.B. entliehen) ist?

In der Suchmaske der USB Köln lässt sich neben der Suche im KUG auch die Suche in Verbundkatalogen (national und international) und der Zeitschriftendatenbank (keine Aufsätze) aktivieren. Über die Fernleihfunktion können Monographien und Aufsätze bestellt werden (bei Aufsätzen muss nach dem Titel der Zeitschrift oder des Sammelbandes, in dem der Aufsatz erschienen ist, recherchiert werden).

Außerdem können Sie in Katalogen weiterer Kölner Bibliotheken recherchieren, von denen für Historiker/innen besonders die Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek hervorzuheben ist, die bei der Literaturbeschaffung eine gute Alternative sein kann, wenn Titel in den Uni-Bibliotheken nicht ausleihbar, vorgemerkt oder nicht vorhanden sind. Für die Diözesan- und Dombibliothek benötigen Sie zwar einen eigenen Benutzerausweis, haben dafür aber ggf. vor Ort Zugriff auf die benötigte Literatur, ohne eine Fernleihe durchführen zu müssen.

Darüber hinaus bietet sich der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK) an. Dieser ist ein Meta-Katalog, mit dem mehr als 500 Millionen Bücher und Zeitschriften in Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit aufgefunden werden können und der teilweise auch Verlinkungen zu Rezensionen bietet.

Empfohlene Zitierweise
Anja Ute Blode, Nina Kühnle, Dominik Waßenhoven, Leitfaden für das Studium der Mittelalterlichen Geschichte: Bibliothekskataloge, in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/etutorials/leitfaden-mittelalter/literaturrecherche/literatur-beschaffen/bibliothekskataloge/?L=0 (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 17.03.2015

Zuletzt geändert: 22.05.2015