Tutorium Augustanum

Exzerpieren

Sobald Sie eine Literaturangabe entdeckt haben, müssen Sie natürlich überprüfen, ob sich hinter einem interessant klingenden Titel auch tatsächlich etwas für Ihr Thema einschlägiges verbirgt. Besonders, wenn eine kostenpflichtige Fernleihe notwendig wird, wüsste man das natürlich gerne schon vor der eigentlichen Lektüre. Hier gibt es zwei Hilfsmittel:

  1. Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden: In der APh finden sich zu vielen - aber nicht allen - Aufsätzen kurze Inhaltsangaben, die eine genauere Einordnung ermöglichen.

  2. Monographien und Sammelbände: Hier hilft die APh nicht weiter (bei Sammelbänden manchmal). Dafür werden in vielen historischen Zeitschriften und besonders einigen speziellen Rezensionszeitschriften Besprechungen dieser Publikationen veröffentlicht, die eine kurze Inhaltsangabe und eine Einordnung in die Forschungslandschaft enthalten. Gute Rezensionen sind oft der schnellste Weg, sich einen Überblick über ein neues Themengebiet zu verschaffen. Man findet Rezensionen

    1. über die Verweise in APh, Gnomon, Dyabola und IBR.

    2. gebündelt in den Rezensionszeitschriften Gnomon und Classical Review (CR), sowie den Rezensionsteilen fast aller Fachzeitschriften.

    3. in den frei zugänglichen Internetangeboten

      1. Bryn Mawr Classical Review (BMCR): http://bmcr.brynmawr.edu

      2. H-Soz-u-Kult: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de

      3. sehepunkte: http://www.sehepunkte.de

      4. Plekos: http://www.plekos.uni-muenchen.de

Eine Metasuche in diesen vier Publikationen ist über das Angebot Historische Rezensionen Online (HOR) unter http://www.clio-online.de/rezensionen möglich. (Neue Version unter http://hro.clio-online.de in Entwicklung)

      1. Scholia Reviews: http://www.classics.ukzn.ac.za/reviews 

      2. The Ancient History Bulletin Online (Rezensionen): http://ancienthistorybulletin.org/overview-reviews

      3. Wiener Studien (Rezensionsteil): http://www.oeaw.ac.at/kal/rezensionen/index.htm

      4. American Journal of Archaeology (Rezensionen): http://www.ajaonline.org/bookreviews.

      Ist eine vorliegende Publikation wirklich relevant, sollten Sie sofort die kompletten bibliographischen Daten erfassen, damit Sie später nicht für ein Zitat eine langwierige Suche beginnen müssen. Es kommt immer wieder vor, dass Studenten viele Kopien anfertigen, ohne ihre Quelle zu vermerken, und dann bei der Abfassung ihrer Hausarbeiten die entnommenen Zitate nicht mehr nachweisen können. Vermeiden Sie diesen Fehler von Anfang an! Eine disziplinierende Wirkung kann dabei die Benutzung eines Literaturverwaltungsprogrammes (wie z. B. Citavi: http://www.citavi.com) haben, das später auch die Verwaltung von Zitaten und die automatische Generierung von Literaturlisten erlaubt.

      Folgende Angaben müssen in einem bibliographischen Datensatz enthalten sein:

      1. Monographie: Autor(en), Titel, Untertitel, Erscheinungsort, Erscheinungsjahr, ggf. Reihentitel.

      2. Abschlussarbeit (Dissertation, Magisterarbeit, Habilitation): Autor, Titel, Untertitel, Art der Arbeit (Diss., Habil. usw.), Universität, Erscheinungsjahr.

      3. Sammelband: Herausgeber, Titel, Untertitel, Erscheinungsort, Erscheinungsjahr, ggf. Reihentitel.

      4. Aufsatz in Sammelband: Autor(en), Titel, in: Herausgeber, Titel, Untertitel, Erscheinungsort, Erscheinungsjahr, ggf. Reihentitel, Seiten.

      5. Aufsatz in Lexikon: Autor(en), Lemma, Lexikon, Band, Erscheinungsjahr, Seiten/Spalten.

      6. Aufsatz in Zeitschrift: Autor(en), Titel, in: Zeitschrift, Band, Erscheinungsjahr, Seiten.

      Abkürzungen

      Ein leidiges Thema. Im Bereich der Altertumswissenschaften ist es üblich, viele Lexika und Zeitschriften nur durch Abkürzungen zu bezeichnen, um die Anmerkungsapparate und Literaturverzeichnisse nicht zu sehr aufzublähen. Für den Anfänger sind diese kryptischen Kürzel oft schwer verständlich: Was verbirgt sich hinter ZPE, JHS, CL, CPh, CR, AHB usw.? Einige Abkürzungen für die wichtigsten Lexika kennen Sie bereits: RE, LAW, KlP, DNP, OCD4, RAC. Die Kürzel für die Zeitschriften orientieren sich in althistorischer Literatur in der Regel an der Liste, die Sie am Beginn jedes Druckbandes der APh oder in deren elektronischer Version finden. Bedenken Sie dabei, dass in den Druckbänden jeweils nur die im jeweiligen Berichtsjahr ausgewerteten Zeitschriften aufgeführt werden! Das Centro Italiano dell'Année Philologique hat deshalb eine elektronische Kompilation aller Abkürzungsverzeichnisse der einzelnen APh-Bände erstellt, die unter http://www.aristarchus.unige.it/ciaph/siglario.php durchsucht werden kann. Für die teilweise abweichenden Abkürzungen in archäologischer Fachliteratur sollte man Dyabola konsultieren.

      Seit einiger Zeit steht unter http://aristarchos.software.informer.com auch das Programm Aristarchos kostenlos zur Verfügung, das über eine bequeme Datenbanksuche die Auflösung von Abkürzungen nach Dyabola, APh, AJA und Enciclopedia dell'arte antica ermöglicht. Umgekehrt können auch die entsprechenden Abkürzungen für vorliegende Zeitschriftentitel ermittelt werden. Benutzung empfohlen!

      Wer es lieber gedruckt mag, kann sich an Wellington, Jean S.: Dictionary of bibliographic abbreviations found in the scholarship of classical studies and related disciplines, Westport 2003 (2. überarb. u. erw. Aufl.) halten.

      Sie sollten sich in jedem Fall frühzeitig an die Verwendung dieser Kürzel gewöhnen. Ihr Gebrauch ist für Ihre Seminararbeit obligatorisch!

      In welcher Form Sie die oben genannten Angaben aufnehmen und später zitieren, ist im Prinzip Ihre Sache. Ein Blick in die Fachliteratur lehrt, dass jede Zeitschrift und jeder Sammelband seine eigenen Zitierrichtlinien hat. Wichtig ist aber, dass die oben genannten Angaben vollständig und nach einem konsequent durchgehaltenen System präsentiert werden.

      Vermehrt sind Volltexte von Zeitschriften, aber auch Büchern im Internet verfügbar. Hier eine Auswahl an frei zugänglichen Angeboten:

      1. Acme, 2004-2012: http://www.ledonline.it/acme

      2. Acta Classica (AClass), 1958-2007: http://content.ajarchive.org/cdm4/index_00651141.php?CISOROOT=/00651141

      3. Aegeum (einige vergriffene Bände): http://www2.ulg.ac.be/archgrec/publications.html

      4. Anabases, 2005-2009: http://anabases.revues.org

      5. Analecta Romana Instituti Danici (ARID), 2008-2010/11: http://www.acdan.it/analecta/analecta_overview.html

      6. Anales de historia antigua y medieval (AHAM), 2003-2007: http://www.filo.uba.ar/contenidos/investigacion/institutos/historiaantiguaymedieval/index.htm/anales.htm

      7. Anales de prehistoria y arqueología, 1985-2004: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=78

      8. Annales, 1929-2002: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/ahess

      9. Annuaire du Collège de France (ACF), 2008-2010: http://annuaire-cdf.revues.org

      10. Antigüedad y cristianismo, 1984-2011: http://interclassica.um.es/investigacion/hemeroteca/a/antigueedad_y_cristianismo

      11. Aquila legionis. Cuadernos de estudios sobre el Ejército Romano, 2001: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=3930

      12. Archaeologica Adriatica, 2007-2010: http://hrcak.srce.hr/adriatica

      13. ArchéoSciences. Revue d'Archéométrie, 2005-2009: http://archeosciences.revues.org

      14. Atti della Reale Accademia dei Lincei. Rendiconti, 1884-1929: http://periodici.librari.beniculturali.it/PeriodicoScheda.aspx?id_testata=30&Start=0

      15. Biblica, 1998-2012: http://www.bsw.org/Biblica

      16. Boletim de Estudos Clássicos, 1984-2006: http://www.uc.pt/fluc/eclassicos/publicacoes/bec

      17. Boletín del Seminario de Estudios de Arte y Arqueología (BSEAA), 1977-2009: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=226 und http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?codigo=15437

      18. Bulletin de correspondance hellénique (BCH), 1877-2003: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/bch

      19. Bulletin de l'Institut français d'archéologie orientale (BIFAO), 1901-2000 (neuere kostenpflichtig): http://www.ifao.egnet.net/bifao

      20. Bulletin of the American Papyrological Society (BASP), 1963-2007:
        http://quod.lib.umich.edu/b/basp

      21. Bulletin of the Jewish Palestine Exploration Society, 1933-1967: http://israelexplorationsociety.huji.ac.il/bulletin.htm
      22. Bulletin of the University of Michigan Museums of Art and Archaeology (BMusUM), 1978-2010: http://quod.lib.umich.edu/b/bulletin

      23. Caesaraugusta, 2001-2009: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=255

      24. Cahiers des études anciennes (CEA), 2007-2012: http://etudesanciennes.revues.org

      25. Cahiers Mondes Anciens, 2010-2012: http://mondesanciens.revues.org

      26. Collections de l'Ecole française d'Athènes en ligne (CEFAEL): http://cefael.efa.gr

      27. Comptes-rendus des séances de l'Académie des Inscriptions et Belles-Lettres (CRAI), 1950-2005: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/crai

      28. Cuadernos de Arquitectura Romana, 1992-1993: http://interclassica.um.es/index.php/interclassica/investigacion/hemeroteca/c/cuadernos_de_arquitectura_romana

      29. Cuadernos de filología clásica (CFC), 1971-1990: http://www.ucm.es/BUCM/revistasBUC/portal/modulos.php?name=Revistas2&id=CFCA

      30. Cuadernos de filología clásica, Estudios griegos e indoeuropeos (CFC(G)), 1991-2007: http://www.ucm.es/BUCM/revistasBUC/portal/modules.php?name=Revistas2&id=CFCG

      31. Cuadernos de filología clásica. Estudios Latinos (CFC(L)), 1991-2007: http://www.ucm.es/BUCM/revistasBUC/portal/modules.php?name=Revistas2&id=CFCL

      32. Cuadernos de la Fundación Pastor, 1958-2006: http://interclassica.um.es/index.php/interclassica/investigacion/hemeroteca/c/cuadernos_de_la_fundacion_pastor

      33. Dacia, 1924-1948: http://cimec.ro/Arheologie/dacia_eng.htm

      34. Dialogues d'histoire ancienne (DHA), 1974-2005: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/dha

      35. Dictynna, 2004-2011: http://dictynna.revues.org.

      36. Dike, 1998-2007: http://www.ledonline.it/Dike/index.html

      37. Dumbarton Oaks Papers (DOP), 1999-2003: http://www.doaks.org/publications/doaks_online_publications.html

      38. Emerita, 1975-2010: http://emerita.revistas.csic.es/index.php/emerita

      39. Epigraphica Anatolica (EA), 2002-2009: http://www.uni-koeln.de/phil-fak/ifa/epanat

      40. Erytheia, 1982-2001: http://interclassica.um.es/investigacion/hemeroteca/e/erytheia

      41. eScholarship Editions der University of California: http://www.escholarship.org/editions

      42. Estudios Clásicos (EClás), 1950-2006: http://interclassica.um.es/investigacion/hemeroteca/e/estudios_clasicos

      43. Excerpta Philologica (ExcPhilol), 1991-2002: http://biblioteca1.uca.es/biblioteca/sumarios_elysa.php?issn=11327723

      44. Faventia, 1979-2009: http://ddd.uab.es/record/21

      45. Gallia, 1943-2007: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/galia

      46. Gérion, 1983-2007: http://revistas.ucm.es/portal/modulos.php?name=Revistas2&id=GERI

      47. Gladius, 1961-2011: http://gladius.revistas.csic.es/index.php/gladius/index

      48. Greek, Roman, and Byzantine Studies (GBRS), 1999-2012: http://grbs.library.duke.edu

      49. Groma, 2007: http://www.groma.info

      50. Habis, 1970-2009: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=633

      51. Hallesche Beiträge zur Orientwissenschaft, 1979-1991: http://menadoc.bibliothek.uni-halle.de/ssg/search?operation=searchRetrieve&query=%28dc.title%3D%28hallesche+beitr%C3%A4ge%29%29

      52. Herakleion. Revista Interdisciplinar de Historia y Arqueología del Mediterráneo, 2008-2011: http://www.herakleion.es

      53. Hermes, 1866-1938: Suche unter http://gallica.bnf.fr (nicht als Zeitschrift erfasst, sondern Einzelbände), bis 1892 auch unter http://www.digizeitschriften.de/resolveppn/PPN509862098

      54. Hesperia, 1932-2009: http://www.ascsa.edu.gr/index.php/publications/hesp-open-access

      55. Hispania antiqua (HAnt), 2003-2008: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=647

      56. Hispania Epigraphica (HEp), 1989-2007: http://www.ucm.es/BUCM/revistasBUC/portal/modulos.php?name=Revistas2&id=HIEP

      57. Histria archaeologica, 2006-2010: http://hrcak.srce.hr/histriaarchaeologica

      58. Historiae, 2004-2011: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=8011

      59. Hvmanitas, 1947-2010: http://www.uc.pt/fluc/eclassicos/publicacoes/humanitas

      60. Iberia. Revista de la Antigüedad, 1998-2007: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=673

      61. Illinois Classical Studies (ICS), 1976-1998:
        https://www.ideals.uiuc.edu/handle/2142/10684

      62. Jewish Bible Quarterly, 1985-2012: http://jbq.jewishbible.org

      63. Kentron, 1994-2009: http://www.unicaen.fr/services/puc/spip.php?rubrique58

      64. Kernos, 1988-2008: http://kernos.revues.org

      65. Kretika Chronika, 1947-1960: http://64.244.59.70/IMH/index.aspx?l=En

      66. Lexis, 1988-2010: http://www.lexisonline.eu

      67. Mediterranean Archaeology & Archaeometry (MAA), 2001-2011: http://www.maajournal.com

      68. Mélanges d'École française de Rome (MEFRA), 1881-1999: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/mefr

      69. Memorias de historia antigua, 1977-2003: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=937

      70. Mètis, 1986-1998: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/metis

      71. Minerva. Revista de filología clásica, 1987-2011: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=945

      72. Minos, 1951-1990: http://campus.usal.es/~revistas_trabajo/index.php/0544-3733/index

      73. Museum Helveticum (MH), 1944-2011: http://retro.seals.ch/digbib/vollist?UID=mhl-001&id=browse&id2=browse1

      74. Myrtia, 1986-2011: http://interclassica.um.es/index.php/interclassica/investigacion/hemeroteca/m/myrtia

      75. Papyrologica Lupiensia (PapLup), 1991-2010: http://siba-ese.unisalento.it/index.php/plup

      76. Philologus, 1920-1938: http://gallica2.bnf.fr/ark:/12148/cb34469666m/date

      77. Revista de estudios latinos (RELat), 2001-2006: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=1980

      78. Revue archéologique (RA), 2001-2006 (neuere kostenpflichtig): http://www.cairn.info/revue-archeologique.htm

      79. Revue archéologique de l'est (RAE), 2005-2009: http://rae.revues.org

      80. Revue archéologique de l'ouest (RAO), 2006-2008: http://rao.revues.org

      81. Revue archéologique du centre de la France (RACF), 1962-2003: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/racf und 2004-2011: http://racf.revues.org

      82. Revue belge de philologie et d'histoire (RBPh), 1922-2007: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/rbph

      83. Revue de l'histoire des religions (RHR), 1946-2004: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/rhr und 2005-2008: http://rhr.revues.org

      84. Revue de philologie, de littérature et d'histoire anciennes, 2001-2007 (neuere kostenpflichtig): http://www.cairn.info/revue.php?ID_REVUE=PHIL

      85. Revue des études anciennes (REA), 1899-1940: http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/cb328584003/date

      86. Revue des études augustiniennes et patristiques (REAug), 1955-1990 (neuere kostenpflichtig): http://documents.irevues.inist.fr/handle/2042/1

      87. Revue des études grecques (REG), 1928-2006 (im Aufbau): http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/reg

      88. Revue internationale des droits de l'antiquité (RIDA), 1997-2006: http://www.ulg.ac.be/vinitor/rida

      89. Revue numismatique (RN), 1958-2005: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/numi

      90. Rheinisches Museum für Philologie (RhM), 1827-2008: http://www.rhm.uni-koeln.de

      91. Rivista di diritto romano, 2001-2012: http://www.ledonline.it/rivistadirittoromano/index.html

      92. Rursus, 2006-2012: http://rursus.revues.org

      93. Salduie. Estudios de prehistoria y arqueología, 2000-2010: http://dialnet.unirioja.es/servlet/revista?tipo_busqueda=CODIGO&clave_revista=1932

      94. Studi di antichità (SAL): http://siba-ese.unisalento.it/index.php/pubbenicult

      95. Studi e materiali di storia delle religioni (SMSR), 1925-1973: http://libscribd.plgo.info/index/collections.php?collection_id=2708655

      96. Syria, 1920-2005: http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/revue/syria

      97. Tekmeria, 1995-2011: http://www.tekmeria.org

      98. Themis, 1827-1841: http://dlib-zs.mpier.mpg.de/mj/kleioc/0010/exec/series/%222173789-7%22

      99. Tyndale Bulletin, 1956-2007: http://www.tyndale.cam.ac.uk/index.php?page=tyndale-bulletin

      100. Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (ZDMG), 1847-2006: http://menadoc.bibliothek.uni-halle.de/dmg/periodical/structure/2327

      101. Zeitschrift des Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung (ZRG), 1880-1919: http://dlib-zs.mpier.mpg.de/mj/kleioc/0010MFER/exec/series/%222085098-0%22

      102. Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik (ZPE), 1988-2000: http://www.uni-koeln.de/phil-fak/ifa/zpe/index.html

      Hinzu kommen die kostenpflichtigen Digitalausgaben der Verlagshäuser und Zeitschriftenarchive wie das Periodicals Archive Online (PAO), ein Schwesterprojekt des Periodicals Index Online (PIO), das wie dieser in Deutschland als Nationallizenz verfügbar ist. Im Rahmen des JSTOR-Projektes sind die maßgeblichen englischsprachigen Fachzeitschriften digitalisiert und im Volltext durchsuchbar; im deutschsprachigen Bereich arbeitet der von einigen Bibliotheken getragene Verein DigiZeitschriften am Aufbau eines ähnlichen Datenbestandes und auch JSTOR erfasst neuerdings deutschsprachige Zeitschriften. Viele französische Fachzeitschriften sind auf den Plattformen Persée bzw. revues.org verfügbar. Seit kurzem ist die Benutzung von JSTOR über eine Nationallizenz in Deutschland flächendeckend möglich. Was jeweils genau über das Universitätsnetz abrufbar ist, lässt sich leicht über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) ermitteln: http://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/index.phtml?bibid=AAAAA&colors=7&lang=de.

      Auch Buchpublikationen (besonders im Druck vergriffene Publikationen) werden vielfach in elektronischer Form zur Verfügung gestellt:

      1. Archäologische Literatur - digital der UB Heidelberg: http://archaeologie-digital.uni-hd.de

      2. Atti "L'Africa romana": http://www.uniss.it/php/proiettoreTesti.php?cat=261&xml=/xml/testi/testi6602.xml&item=1

      3. Black Sea Studies: http://www.pontos.dk/publications/books/black-sea-studies-vol-1

      4. Centre for Spartan and Peloponnesian Studies: Open Source Documents: http://www.nottingham.ac.uk/csps/open-source/index.aspx

      5. Classica Digitalia Universitatis Conimbrigensis: https://bdigital.sib.uc.pt/jspui

      6. Études massaliètes: http://sites.univ-provence.fr/ccj/spip.php?rubrique83

      7. Fonds des imprimés du Centre d'Études Alexandrines: http://www.e-corpus.org/eng/notices/9610-Fonds-des-imprimes-du-Centre-d-Etudes-Alexandrines.html

      8. Frühchristliche Kunst - Digitalisate der UB Heidelberg: http://fruehchristlichekunst.uni-hd.de

      9. Greek Roman and Byzantine Monographs Online: http://www.duke.edu/web/classics/grbs/online.html

      10. Publications de l'École Française de Rome: http://www.persee.fr/web/ouvrages/home/prescript/fond/efr

      11. Publications de la Maison de l'Orient et de la Méditerranée: http://www.persee.fr/web/ouvrages/home/prescript/fond/mom und http://www.mom.fr/publinum

      12. Publikationen des Oriental Institute of the University of Chicago: http://oi.uchicago.edu/research/pubs/catalog

      13. Topoi (ausgewählte Bände): http://www.degruyter.com/view/serial/42567

      14. Trismegistos Online Publications (TOP): http://www.trismegistos.org/top.php

      15. Tyndale Press Monographs: http://www.biblicalstudies.org.uk/articles_tyndale.php

      Das Durcharbeiten der Literatur beginnt man am besten (schon wegen des unsystematischen Bibliographierens und um einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zu erhalten) mit den neuesten Titeln. Ob Sie lieber Exzerpte anfertigen (handschriftlich oder mit dem Computer) oder in Kopien Anstreichungen vornehmen, hängt von persönlichen Vorlieben ab. Eine Gefahr des xerographischen Zeitalters ist allerdings, mehr zu kopieren als man lesen kann bzw. zu viel Zeit mit Kopieren zu vertun. Häufen Sie also keinesfalls zu Beginn Ihrer Arbeit tonnenweise Kopien an, in der Hoffnung, das alles noch durcharbeiten zu können. Dasselbe gilt mutatis mutandis natürlich auch für die Abspeicherung von Digitalisaten.

      Arbeiten Sie für Ihr Referat wenigstens drei oder vier Aufsätze gründlich durch, d. h. gehen Sie den Literatur- und v. a. Quellenbelegen nach. Je früher Sie sich mit den Quellen vertraut machen, desto schneller können Sie die in der Literatur geäußerten Forschungsmeinungen einschätzen. Erstellen Sie sich parallel zur Lektüre der Sekundärliteratur eine Quellensammlung, in der sie die Stellenangaben mit einer kurzen inhaltlichen Zusammenfassung oder ggf. auch dem Volltext zusammenstellen. Dann müssen Sie für Ihr Thesenpapier später nur noch eine Auswahl aus diesem Fundus treffen.

Empfohlene Zitierweise
Andreas Hartmann, Tutorium Augustanum: Exzerpieren, in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/etutorials/tutorial-alte-geschichte/sekundaerliteratur/exzerpieren/?L=0 (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 24.04.2014

Zuletzt geändert: 22.05.2015