Tutorium Archivarbeit

Medienarchive

Rundfunkanstalten wie ARD, Deutschlandradio und ZDF unterhalten eigene Archive. Jede größere und renommiertere Zeitung führt ihr eigenes Pressearchiv. Verschiedene kommerzielle Bildarchive bieten ihre Dienste öffentlich an. Die genannten Medienarchive werden meist als Privatarchive geführt, deshalb sollten Sie sich im Vorfeld nach den Zugangsbestimmungen erkundigen. 

Internetadressen: <http://www.archivschule.de/>, dort über "Service", "Archive im Internet" zu "Medienarchive" klicken.

Titelseite des "Illustrierten Blattes" vom 18. März 1919
Fotografien können als klassische Bildquellen dienen, oder auch die technischen, stilistischen und politischen Veränderungen der Mediengeschichte zeigen. Nicht nur Medienarchive, sondern auch jedes andere Archiv verfügt über  Bilder- und Fotobestände
Lokalzeitung, 1933
Jeder größere Zeitungsverlag archiviert seine eigenen Produkte. Kleinere lokale Blätter findet man hingegen eher im Kommunalarchiv, wo deren möglichst lückenlose Überlieferung zum Kern der Bestände gehört.

Empfohlene Zitierweise
Martin Burkhardt, Tutorium Archivarbeit: Medienarchive, in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/etutorials/tutorium-archivarbeit/archivarten-und-traeger/medienarchive/?L=0 (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 24.04.2014

Zuletzt geändert: 22.05.2015