Tutorium Recherche

Evaluation von Internetseiten

Eine Suche in wissenschaftlichen Ressourcen wie Bibliothekskatalogen und Fachbibliographien liefert Angaben zu Fachliteratur, die nachweislich die Standards wissenschaftlichen Arbeitens erfüllt. Diese Sicherheit entfällt, wenn Sie im WWW mit einer Suchmaschine suchen. Die Ergebnisliste umfasst oftmals mehrere Millionen Treffer, deren Verlässlichkeit nicht geprüft und deren Urheber oft nicht zu identifizieren ist.

Die kurze Beschreibung in der Trefferliste sagt meist wenig über Relevanz und Qualität eines Webangebots aus. Erst beim Aufruf der Webseite können Sie feststellen, ob sie die gewünschten Informationen liefert. Bei relevanten Seiten müssen Sie anschließend die Verlässlichkeit des Inhalts bewerten. In Folgenden finden Sie einige Kriterien, die Ihnen bei der Evaluierung helfen sollen:

Wer ist für das Webangebot und den Inhalt verantwortlich?

Zunächst ist die Frage nach dem Betreiber der Website zu klären. Er ist der juristisch Verantwortliche für alles, was auf der Website veröffentlicht wird. Angaben dazu sollte das Impressum liefern. Gelegentlich gibt auch der Servername Aufschluss über den Betreiber der Website. Bei Domains, die mit dem Länderkürzel .de enden, gibt der Dienst Whois von Denic Aufschluss über den Domaininhaber. Der Betreiber muss allerdings nicht unbedingt auch der Urheber des Inhalts sein. Wenn es Angaben zum Autorennamen gibt, sollten Sie weitere Informationen suchen. Andere Publikationen derselben Person lassen sich mit Hilfe von Bibliothekskatalogen oder Aufsatzdatenbanken feststellen.

Wie seriös ist der optische Eindruck?

Welchen Eindruck haben Sie nach dem ersten Kontakt mit dem Webangebot? Enthält die Webseite Werbung - und wenn ja, wofür? Verfolgt der Betreiber kommerzielle Interessen? Wie sieht es mit der Rechtschreibung und Grammatik aus? Wenn auf die formale Erstellung des Textes wenig Sorgfalt verwandt wurde, kann davon ausgegangen werden, dass die Inhalte ebenfalls nur oberflächlich recherchiert wurden. Auch die Usability liefert Anhaltspunkte zur Bewertung: Ist das Webangebot klar strukturiert und gegliedert? Ist die Navigation verständlich und kann ich mich auf der Seite orientieren?

In welches Netzwerk ist die Website eingebunden?

Wohin führen Links, die auf der Website angegeben sind? Trotz Disclaimer werden die Verweise auf andere Webangebote mit einer bestimmten Absicht gesetzt. Ebenso interessant ist die Frage, welche anderen Webangebote auf die fragliche Seite verweisen. Eingehende Verlinkungen lassen sich einfach mit Hilfe von Google überprüfen, indem man den Befehl "link:" vor die URL der zu bewertenden Webseite setzt. Bitte achten Sie darauf, dass zwischen dem Doppelpunkt und der URL kein Leerzeichen steht! Bsp.: link:http://www.historicum-estudies.net

Wie aktuell sind die Inhalte?

Zur Qualitätsbewertung gehört die Frage nach der Aktualität der Inhalte. Viele Webseiten geben am Seitenende ein Aktualisierungsdatum an, das jedoch nicht unbedingt etwas über inhaltliche Überarbeitungen aussagen muss. Oft  wird einfach die letzte Änderung am Seiteninhalt datiert - wobei es sich auch einfach um die Korrektur eines Zeichensetzungsfehlers oder eine automatische Änderung handeln kann. Zumeist gibt der Inhalt der Seite mehr Auskunft über die Aktualisierungszyklen: Werden z.B. nur Literaturangaben genannt,  deren Erscheinungsdatum einige Jahre zurück liegt? Gibt es Bezüge zu aktuellen Themen? Wie alt sind statistische Angaben? Schließlich geben auch die Links Auskunft über die Aktualität: Sind sie veraltet und funktionieren nicht mehr, ist dies ein sicheres Indiz dafür, dass die Inhalte der Seite längere Zeit nicht mehr redaktionell überarbeitet wurden.

Werden die Aussagen belegt?

Ist die Argumentation des Autors nachvollziehbar? Wie ist er zu seinen Schlussfolgerungen gekommen? Achten Sie unbedingt darauf, ob der Verfasser Quellen für seine Ausführungen angibt und welche Qualität die Belege haben.

Welche Zielgruppe soll die Website ansprechen?

Welches Niveau kann ich auf einem Webangebot erwarten? Eine Website, die ein breites Publikum anspricht, muss nicht unbedingt wissenschaftliche Standards erfüllen.  Auch ein Angebot, das für Schüler erstellt wurde, enthält unter Umständen keine zuverlässigen Quellen und keine Links zu brauchbaren Informationsquellen. Daher sollten Sie Angaben zur anvisierten Zielgruppe - diese befinden sich oft auf der Startseite oder unter Menüpunkten wie "Über uns", "Das Projekt" usw. - unbedingt beachten.

Empfohlene Zitierweise
Nicola Kowski, Tutorium Recherche: Evaluation von Internetseiten, in: historicum-estudies.net,
URL: http://www.historicum-estudies.net/etutorials/tutorium-recherche/suchergebnisse-bewerten/evaluation-von-internetseiten/?L=0 (Datum des letzten Besuchs).

Erstellt: 24.04.2014

Zuletzt geändert: 15.01.2017