zum Inhalt springen

historicum-estudies.net für Studium und Lehre

Logo dieser Einrichtung

Leitfaden für das Studium der Mittelalterlichen Geschichte

Häufige lateinische Abkürzungen in MGH-Editionen

Die Verdoppelung des Schlussbuchstabens vor dem Abkürzungspunkt dient der Pluralbildung.

add. addit, „es fügt hinzu“
ante „[da]vor“
cap. capitulum, „Kapitel“
cf. confer, „vergleiche“
codd. codices, „Handschriften“
col. columna, „Spalte“
corr. correctus, „korrigiert“
deest „fehlt“
del. deletus, „gelöscht, gestrichen“
dep. deperditus, „verloren“
desinit „es endet/hört auf“
eras. erasus, „ausradiert“
etc. et cetera, „und so weiter“
ex „aus … übernommen“
ex. gr. exempli gratia, „zum Beispiel“
fol. folium, „Blatt“
fol. amisso         folio amisso, „weil das Blatt fehlt“
ib. ibidem, „ebenda“
ita „genau so“
incip. incipit, „[es] fängt an“
infra „unten“
l. linea, „Zeile“
lege „lies“
in marg. in margine, „am Rand“
m. manus, manu, „Hand, von Hand …“
m.al. manu alia, „von einer anderen Hand“
m.pr./sec. manu prima/secunda, „von Hand 1/Hand 2 … “
occ. occasionalis, „gelegentlich“
om. omissus, „fehlt“
p. pagina, „Seite“
post „nach“
pro „für“, „anstatt“
prae „vor“
r recto, „Vorderseite“
r. recte, „richtig“
ras. rasus, „radiert“
rell. reliqui, „die übrigen“
sc. scilicet, „ergänze“, „das heißt“, „gemeint ist“
sic „genau so“
sq., sqq. sequens, sequentes, „folgende“
superscr. superscriptus, „überschrieben“
suppl. suppletus, „hinzugefügt“
supple „füge hinzu“
supra „oben“
v verso, „Rückseite“
v. vide, „sieh“