zum Inhalt springen

historicum-estudies.net für Studium und Lehre

Logo dieser Einrichtung
Nachbar- und Grundwissenschaften

Geschichte beruht auf den Fragen, die wir an die Vergangenheit stellen. Die Antwort auf diese Fragen beruht auf den Quellen; sie darf den Quellen nicht widersprechen. Diese Quellen können ganz unterschiedlicher Natur sein, wie oben gezeigt wurde – sie können z. B. schriftlich niedergelegt sein oder sie können materielle Gegenstände und deren Bilderwelt betreffen. Die Alte Geschichte benutzt diese Quellen für ihre eigenen Zwecke, aber sie behandelt sie nicht immer erschöpfend – die Bedeutung Homers, Platons, Aristoteles geht über den Bereich der Geschichte hinaus. Die verschiedenen Quellengattungen sind daher auch Gegenstand eigener Wissenschaften: so wie die Alte Geschichte diesen Wissenschaften Hilfe leisten kann, so kann und muß sich die Alte Geschichte der Ergebnisse der anderen Wissenschaften bedienen. Aus althistorischer Perspektive ist daher manchmal von „Hilfswissenschaften“ die Rede, doch wird das der Bedeutung v. a. von Klassischer Philologie und Archäologie nicht gerecht – wird generell der Bedeutung der Quellen, die alle im Zentrum der folgenden Wissenschaften stehen, nicht gerecht. Wenn man im Folgenden nicht insgesamt von Altertumswissenschaften sprechen will, so ist es am besten, von Nachbarwissenschaften (zur Alten Geschichte) zu sprechen oder gar von Grundwissenschaften, da die Quellen die Grundlage unserer Beschäftigung mit der Geschichte sind. Letztlich sind alle historischen Fragen nur inter- oder transdisziplinär zu beantworten.