zum Inhalt springen

Historisches InstitutHistoricum-eStudies.net für Studium und Lehre

Logo dieser Einrichtung

Sprache

Es gibt natürlich seit Vorzeiten Papyri in Hieroglyphen (Totenbücher etc.), aber für die Alte Geschichte wird Ägypten originärer Gegenstand mit seiner Eingliederung ins Alexanderreich 332/1 v. Chr. bis zur arabischen Eroberung – man kann vielleicht sogar sagen, bis zur Einführung des Arabischen als Amtssprache unter Abd al-Malik. Von Alexander an finden wir griechische Papyri, und griechisch bleibt auch in der röm. Kaiserzeit die wichtigste Sprache der Papyri. Daneben bleibt das Ägyptische in seinen verschiedenen Stufen präsent (Demotisch, Koptisch); auch lateinische Papyri finden sich, viele davon aus der Umgebung des römischen Militärs.

Besonders dokumentarische Papyri, die keine literarischen Ansprüche besitzen, sind unser bestes Hilfsmittel, um die Entwicklung der griechischen Sprache in Hellenismus und Kaiserzeit nachzuzeichnen: sowohl die lautlichen, wie auch die morphologischen, syntaktischen und semantischen Veränderungen können an vielen, oft genau datierten Beispielen vorgeführt werden.